Zur Person

Thomas Felshart

felshart-0710

Jahrgang:

1953

Ausbildung:

Studium der Geographie und der Anglistik an der Technischen Universität Berlin

Arbeit mit Computern:

seit 1984 (nicht ununterbrochen, aber manchmal zu lange)

Berufstätigkeit:

Software-Entwicklung im Bereich der Ökologie in zwei Unternehmen (von 1987 bis 1994)

Selbstständigkeit:

seit Dezember 1995

weitere Tätigkeiten:

Schriftleitung für den Band 25 der Schriftenreihe „Berliner geographische Studien“: Hofmeister, B., & F. Voss (Hrsg.): Beiträge zur Geographie der Küsten und Meere. Ergebnisse der Symposien Sylt 1986 und Berlin 1987, Berlin 1987

Quantitative Auswertungen des Sedimentverhaltens in Tideflüssen für das Wasser- und Schiffahrtsamt Hamburg und das Amt für Strom- und Hafenbau, Hamburg

Schriftsatzarbeiten für den Dietrich Reimer Verlag, Berlin

Programmierung, Digitalisierung und Erstellung von 3D-Landschaftsmodellen für den Band 28 der Schriftenreihe „Berliner geographische Studien“: Schulz, Georg: Lexikon zur Bestimmung der Geländeformen in Karten, Berlin 1994, 1. Aufl.

Veröffentlichungen:

DAMMSCHNEIDER, H.-J. & TH. FELSHART (1985): Querschwingungen in der Unterelbe – ein Beispiel für aktuelle Mäanderbildung in Tideflüssen? In: Die Küste, 42: 101-114.

DAMMSCHNEIDER, H.-J. & TH. FELSHART (1987): Interne Stromfäden und influviale Schwemmfächer. Angewandte Morphodynamik in Tideflüssen. In: HOFMEISTER, B. & F. VOSS (Hrsg.): Beiträge zur Geographie der Küsten und Meere. Ergebnisse der Symposien Sylt 1986 und Berlin 1987. Berlin (Berliner geographische Studien, 25): 75-94.

FELSHART, TH. (1987): Morphodynamische Veränderungen im Mühlenberger Loch, einer Bucht im Tidebereich der Elbe. In: HOFMEISTER, B. & F. VOSS (Hrsg.): Beiträge zur Geographie der Küsten und Meere. Ergebnisse der Symposien Sylt 1986 und Berlin 1987. Berlin (Berliner geographische Studien, 25): 157-178.

FELSHART, TH., & C. SCHÄFER (1990): Ökologische Raumplanung mit Hilfe der Ökologischen Wertanalyse und der Umweltverträglichkeitsprüfung. In: BÖHN, D. (Hrsg.): Geographiedidaktik außerhalb der Schule. Würzburger Symposium 1989. Würzburg (Geographiedidaktische Forschungen, 19): 22 – 33.

 

Vorträge:

Interne Stromfäden und influviale Schwemmfächer. Angewandte Morphodynamik in Tideflüssen. Arbeitskreis Geographie der Meere und Küsten. Jahrestagung 1986. Sylt, 5. – 9. September 1986 (Leitung: Prof. Dr. Jürgen Newig, Institut für Geographie, Universität Kiel).

Aktuelle morphodynamische Prozesse im Elbe-Ästuar.  Die Methode der quantitativen Kartenauswertung. Deutscher Arbeitskreis für Geomorphologie. Jahrestagung 1986. Göttingen, 6. – 10. Oktober 1986 (Leitung: Prof. Dr. Jürgen Hagedorn, Geographisches Institut der Universität Göttingen).

Morphodynamische Veränderungen im Mühlenberger Loch, einer Bucht im Tidebereich der Elbe. Arbeitskreis Geographie der Meere und Küsten. Jahrestagung 1987. Berlin, 26. – 28. Juni 1987 (Leitung: Prof. Dr. Frithjof Voss, Institut für Geographie, Technische Universität Berlin).

Ökologische Raumplanung mit Hilfe der Ökologischen Wertanalyse und der Umweltverträglichkeitsprüfung. Symposium des Hochschulverbandes für Geographie und ihre Didaktik, Würzburg, 24. – 26. April 1989 (Leitung: Prof. Dr. Dieter Böhn, Geographisches Institut der Universität Würzburg).

Contouring in der Praxis. Beispiele aus der Umweltanalytik. Lehrgang Nr. 13577/41.309: Auswertung von Messdaten mit dem PC. Grafische und nummerische Methoden. Technische Akademie Esslingen, 26. Februar 1991 (Leitung: Prof. Dr. Rüdiger Hartwig, Bad Bentheim).